Selbstwertgefühl aufbauen

Wenn Sie Ihr Selbstwertgefühl aufbauen möchten muss dies auf zweierlei Weise geschehen: innerlich und äußerlich. Zu den inneren Methoden gehören Techniken, die vor allem Sie selbst und Ihr Selbstbild betreffen. Zu den äußeren Methoden gehören Technik die vor allem Ihr Auftreten und Ihre Kommunikation mit der Umwelt betreffen.

Folgen Infografik veranschaulicht das (klicken Sie auf das Bild, um die Grafik in voller größe anzusehen).

Infografik zum Thema Selbstwert stärken

Ihr Selbstwert ergibt sich daraus wie Sie mit sich selbst umgehen (und dem sich daraus ergebenden Selbstbild), und wie Sie mit anderen Menschen umgehen.

Ihr Selbstbild wird vor allem beeinflusst durch Glaubenssätze, Prägungen und Ihren inneren Dialog.

Glaubenssätze sind einfach Annahmen die wir für wahr halten. Jeder Mensch nimmt im Laufe seines Lebens eine Vielzahl von Glaubenssätzen an, die ihm dabei helfen sich in der Welt besser zurecht zu finden. Manchmal jedoch kann ein Glaubenssatz zwar kurzfristig eine positive Wirkung haben, jedoch langfristig unerwünschte Nebenwirkungen.

Prägungen sind Dinge die wir aus der Außenwelt übernommen haben. Zu den Prägungen gehört zum Beispiel auch das, was wir von Kindheit auf von Eltern, Lehrern und Freunden über uns gesagt bekommen haben.

Und Ihr innerer Dialog ist die Stimme in Ihrem eigenen Kopf – wie Sie im Laufe Ihres Alltagslebens mit sich selbst reden.

Das war nun die eine Seite Ihres Selbstwertgefühls – Ihr Selbstbild, was Sie in der Infografik Purpur abgebildet sehen.

Auf der anderen Seite steht wie bereits gesagt Ihr Umgang mit anderen Menschen, Ihre Interaktion mit der Umwelt.

Hier ist vor allem Ihre Körpersprache relevant: wie Sie sich bewegen, welche körperliche Haltung Sie einnehmen, welchen Gesichtsausdruck Sie zur Schau stellen.

Auch der Tonfall Ihrer Stimme spielt eine wichtige Rolle – aus dem Klang Ihrer Stimme können andere Menschen, teils bewusst, teils unbewusst, wichtige Informationen über Ihren Gemütszustand heraushören.

Und schließlich die Wahl Ihrer Worte wenn Sie mit anderen kommunizieren. Es gibt bestimmte Wortoperatoren die andere Menschen dazu nutzen, Sie in eine Hierarchie einzusortieren. Menschen mit einem geringen Selbstwert nutzen oftmals Wortoperatoren, die anderen signalisieren: “Ich habe einen geringen sozialen Status und bin dir untergeordnet. Du bist besser als ich und hast einen höheren Wert.” Dies ist selbst dann oft der Fall, wenn so ein Mensch gezielt etwas sagt um seinen hohen Status zu demonstrieren – glaubt er jedoch selbst nicht daran, ist die Botschaft nicht kongruient, und das spiegelt sich auch in der Wortwahl, der Betonung und der Körperhaltung wieder. Was wiederum dazu führt, dass jeder aufmerksame Beobachter und Zuhörer einem sofort auf die Schliche kommt.

Im Selbstwert Kurs lernen Sie wie Sie Ihr Selbstbild verfeinern und Ihre Kommunikation mit anderen so gestalten können, dass Sie Ihren Selbstwert stärken mit jedem Gespräch das Sie mit anderen führen. Melden Sie sich kostenlos und unverbindlich an, indem Sie einfach oben auf dieser Webseite Ihre Email-Adresse eintragen.

 

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment