Was ist Selbstwertgefühl?

Es wird viel darüber geredet und geschrieben – aber was ist Selbstwertgefühl eigentlich? Zuerst das Offensichtliche: Es ist ein Gefühl, welches man in Bezug auf seinen eigenen Wert hat. Ein Mensch der seinen eigenen Wert erkennt und schätzt hat ein gesundes Selbstwertgefühl. Ein Mensch der seinen eigenen Wert negiert und sich selbst für wertlos hält hat ein schwaches Selbstwertgefühl.

Wie “bewertet” man sich selbst? Das ist freilich ein sehr subjektiver Prozess, und es gibt keine standardisierten Bewertungsgrundlagen. Wie man sich selbst bewertet wird vor allem beeinflusst durch den Eindruck den man von seiner eigenen Persönlichkeit hat, welche Fähigkeiten man gemeistert hat, wie es um die Beziehungen zu Mitmenschen bestellt ist, wie sehr man im Einklang mit seinen eigenen Werten lebt und viele andere Faktoren.

Schauen wir uns das ganze weiter im Detail an:

Wahrnehmung der eigenen Persönlichkeit

Ein Mensch der sich selbst als jemanden wahrnimmt, der Wert zu einer Gemeinschaft beisteuert, hat meist auch ein höheres Selbstwertgefühl. Ein Mensch der sich fühlt als sei er für sein eigenes Leben selbst verantwortlich fühlt sich auch imstande etwas an seinen Umständen zu ändern. Auch bedeutet dies, sich selbst anzunehmen – mit allen seinen Fehlern und Makeln. Das heißt nicht, dass man sich mit dem zufrieden gibt was man erreicht hat und was man ist – es heißt vielmehr, sich nicht selbst durch einen emotionalen Fleischwolf zu drehen weil man nicht perfekt ist.

Fähigkeiten

Menschen die Herausforderungen meistern und sich neue Fähigkeiten aneignen können oft auch eine Steigerung ihres Selbstvertrauens wahrnehmen. An dieser Stelle lohnt es sich noch einmal zu wiederholen, dass dies zwei verschiedene Begriffe sind, die jedoch beide miteinander verknüpft sind.

Beziehungen zu Mitmenschen

Die Qualität Ihrer Beziehungen zu anderen Menschen beeinflusst stark wie Sie sich selbst wahrnehmen und schätzen.

Menschen mit mangelndem Selbstwertgefühl ordnen sich oft unter, vermeiden Konflikte und geben schnell klein bei wenn man sie konfrontiert. Es fällt ihnen schwer ihre Position im Leben zu vertreten.

Menschen mit einem starken Selbstwertgefühl sind interessanterweise nicht jene, die ständig anderen überlegen sind und dies zur Schau stellen. Vielmehr sind es jene, die anderen als gleichwertige Individuen ansehen und behandeln.

Eigene Werte

Ein Mensch der im Einklang mit seinen eigenen Werten lebt hat ein stärkeres Selbstwertgefühl als jemand, der entgegen seiner eigenen Werte lebt. Ein Beispiel dafür könnte zum Beispiel ein Vertreter von Finanzdienstleistungen sein.

Berät er seine Kunden aufrichtig und ehrlich, und hilft Ihnen tatsächlich finanziell bessere Entscheidungen zu treffen, so handelt er im Einklang mit seinen Werten.

Wenn er seinen Kunden jedoch minderwertige Investment-Möglichkeiten aufschwatzt, einfach weil er dabei eine größere Provision einkassiert, so handelt er nicht im Einklang mit seinen Werten. Er mag sich selbst alle möglichen Erklärungen dafür zurechtlegen, warum er so handelt, und ist vielleicht sogar so überzeugend, dass er sich das oberflächlich legitimieren kann – im Grunde genommen jedoch weiß er, dass er sein eigenes Wertgefüge betrügt. Dies geht auf kosten seines Selbstwertgefühls.

Zusammenfassung

Wie wir sehen können lässt sich die Frage “Was ist Selbstwertgefühl?” nicht auf eine “richtige” Art und Weise beantworten. Es gibt viele Definitionen die alle gültig sein können, je nachdem in welchem Zusammenhang der Begriff eingesetzt wird.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment